Vorfälle beim Meisterschaftsspiel der Regionalliga Nordost

BSG Chemie Leipzig: Geldstrafe

Das Sportgericht des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV) hat die BSG Chemie Leipzig nach den Vorfällen beim Meisterschaftsspiel der Regionalliga Nordost zwischen dem BFC Dynamo und der BSG Chemie Leipzig am 12.09.2021 wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.000,00 EUR verurteilt.

Unter anderem waren nach Beendigung des Spiels Anhänger der BSG Chemie Leipzig über die Zäune des Gästeblocks geklettert und in den Pufferblock eingedrungen, um in Richtung der Berliner Anhänger zu gelangen. Mögliche körperliche Auseinandersetzungen zwischen den Fangruppen konnten durch den konsequenten Einsatz der anwesenden Ordnungs- und Polizeikräfte verhindert werden.

 

Foto Startseite: GettyImages

Zurück