Regionalliga Nordost: Zusammenfassung Nachholspiele 25./27. Spieltag (Mittwoch)

Tugay Uzan (Foto), hier noch im Trikot vom FC Rot-Weiß Erfurt, erzielte für die VSG den zwischenzeitlichen Ausgleich gegen Lok;(c) GettyImages

Altglienicke beendet Leipziger Serie

Der 1. FC Lokomotive Leipzig hat die erste von drei Möglichkeiten verpasst, den Rückstand in der Regionalliga Nordost auf Tabellenführer BFC Dynamo zu verkürzen. Die Mannschaft von Trainer und Sportdirektor Almedin Civa unterlag in ihrer Nachholpartie vom 27. Spieltag 1:3 (0:0) gegen die VSG Altglienicke. Bei noch immer zwei Partien weniger beträgt der Abstand elf Punkte.

Dabei hatte die Begegnung vor 2368 Zuschauer*innen für die Leipziger gut begonnen. Djamal Ziane (48.) brachte die Gastgeber mit seinem 19. Saisontor zunächst in Führung. Tugay Uzan (53.) sowie die eingewechselten Orhan Yildirim (82.) und McMoordy King Hüther (90.+1) sorgten aber noch für die erste Niederlage der Hausherren seit zehn Begegnungen (24 Zähler). Durch den Sieg im direkten Duell zog die VSG an Lok Leipzig vorbei und belegt nun mit einem Punkt mehr den dritten Rang.

Gladrow schockt Cottbus

Der FC Energie Cottbus hat vor 3360 Besucher*innen den ersten Sieg nach zuvor zwei Niederlagen denkbar knapp verpasst. In einer Nachholbegegnung vom 25. Spieltag musste sich der ehemalige Bundesligist mit einem 2:2 (0:0) gegen Tennis Borussia Berlin zufriedengeben. Der Mannschaft von Trainer Claus-Dieter "Pele" Wollitz reichten die Führungstreffer von Tobias Eisenhuth (50.) und Janis Juckel (62.) nicht, um die volle Punktzahl einzufahren. Rico Gladrow (56., Foulelfmeter/90.+1, Foulelfmeter) gelang jeweils der Ausgleich. Die Berliner bauten ihre Serie ohne Niederlage auf neun Partien aus. mspw

Zurück