NOFV trauert um Karl-Heinz Gläser

© NOFV

Mit großer Betroffenheit und tiefer Traurigkeit haben wir vom Ableben unseres Sportfreundes Karl-Heinz Gläser erfahren. Der ehemalige DDR-Oberliga- und Bundesliga-Schiedsrichter, NOFV- und DFB-Sportfunktionär ist am 24. August 2022 im Alter von 73 Jahren verstorben.

Der gebürtige Thüringer leitete als Schiedsrichter 60 DDR-Oberliga-Spiele und 29 Bundesligapartien. Höhepunkt war die Leitung des vorletzten FDGB-Pokalfinales 1990 im Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark in Berlin. 

Nach altersbedingter Beendigung seiner aktiven Schiedsrichterkarriere arbeitete Karl-Heinz Gläser kurzzeitig als Trainer. Karl-Heinz Gläser gehörte dem Schiedsrichterausschuss des Thüringer Fußball-Verbandes an und war jahrzehntelang erfolgreich als Sportfunktionär für den NOFV und DFB tätig. Er hat maßgeblich an der Entwicklung und Förderung junger Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter mitgewirkt. Für den Regionalverband und den Deutschen Fußball-Bund fungierte er lange Jahre als Schiedsrichter­beobachter u. a.  in der Bundesliga und 2. Bundesliga.

Der NOFV wird Karl-Heinz Gläser nicht vergessen und sein Andenken bewahren. In diesen schweren Stunden gilt unser ganzes Mitgefühl der Familie und den Angehörigen.

Zurück