Herren

NOFV-Oberliga Nord: Zusammenfassung 15. Spieltag

© Getty Images

NOFV-Oberliga Nord: Zusammenfassung 15. Spieltag

Tabellenführer aus Zehlendorf baut nach 2:0-Erfolg über Optik Rathenow deutlichen Sicherheitsabstand gegenüber Verfolgern aus +++ Zweiter Lichtenberg 47 verliert zwei Punkte kurz vor Ultimo bei der TSG Neustrelitz +++ Die meisten Treffer durften die Zuschauer in den Begegnungen Tasmania Berlin gegen Dynamo Schwerin (4:3) und Eintracht Mahlsdorf gegen die RSV Eintracht 1949 (7:1) bejubeln +++ Der SC Staaken fertigt Tabellenletzten Union Fürstenwalde mit 4:1 ab +++ Nullnummer zwischen Makkabi Berlin und Anker Wismar +++ CFC Hertha 06 schlägt Sparta Lichtenberg 2:1 +++ In der NOFV-Oberliga Nord fielen bislang 425 Tore, das entspricht einem Schnitt von 3,6 Treffern pro Spiel +++ Die Torjägerliste führt John Gruber (SV Lichtenberg 47) mit 13 Treffern an. Ihm folgen mit 12 Toren Tom Nattermann (Tennis Borussia Berlin), Özer Ozan Pekdemir (CFC Hertha 06) und Lenny Stein (FC Hertha 03 Zehlendorf).

Der CFC Hertha 06 sicherte sich einen knappen 2:1-Sieg gegen Sparta Lichtenberg

Die erste Hälfte endete torlos, doch die Spannung stieg in der zweiten Hälfte. Solak eröffnete das Score für Hertha in der 58. Minute, aber Sparta Lichtenberg glich durch Nikol in der 65. Minute aus. Der entscheidende Moment kam in der 73. Minute, als Pekdemir Hertha zum 2-1 Sieg schoss. Ein spannendes Spiel, das Herthas Stärke in der zweiten Hälfte unterstrich.

Das Spiel zwischen Makkabi Berlin und FC Anker Wismar mit einem torlosen 0:0-Unentschieden

Trotz Chancen auf beiden Seiten gelang es keinem Team, den entscheidenden Treffer zu erzielen. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hälfte blieb das Spiel ohne Tore, was das Gleichgewicht und die defensiven Stärken beider Mannschaften unterstreicht.

Eintracht Mahlsdorf dominierte mit einem beeindruckenden 7:1-Sieg den RSV Eintracht 1949

Mahlsdorf zeigte schon in der ersten Halbzeit eine herausragende Leistung und führte mit 6:0, wobei Zorn C. vier Tore erzielte. In der zweiten Hälfte hielt Mahlsdorf die Dominanz aufrecht, obwohl RSV Eintracht 1949 ein Ehrentor erzielte. Das Spiel endete mit einem klaren Sieg für Eintracht Mahlsdorf.

Die TSG Neustrelitz und der SV Lichtenberg 47 trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden

Lichtenberg ging früh durch ein Tor von Reiniger in der 2. Minute in Führung. Neustrelitz kämpfte sich zurück ins Spiel und erzielte in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte durch Kliefoth den Ausgleich. Ein dramatisches Ende eines ausgeglichenen Spiels.

In einem spannenden Match siegte Tasmania Berlin mit 4:3 gegen Dynamo Schwerin

Schwerin ging früh in Führung, aber Berlin glich durch einen Elfmeter aus. Trotz eines weiteren Tores für Schwerin, kämpfte Berlin in der zweiten Hälfte zurück und erzielte drei Tore, darunter ein dramatisches Siegtor in der Nachspielzeit. Schwerins spätes Eigentor verengte zwar den Abstand, konnte das Ergebnis aber nicht mehr ändern. Ein aufregendes Spiel mit einem knappen Ausgang zugunsten Tasmanias.

Im Spiel zwischen Hertha Zehlendorf und Optik Rathenow sicherte sich der Tabellenführer einen 2:0-Sieg

Ein Tor von Stiller kurz vor der Halbzeit brachte die Hausherren in Führung und ein weiteres Tor von Beyazit gleich zu Beginn der zweiten Hälfte festigte diesen Vorsprung. Ein effizientes und zielgerichtetes Spiel der Zehlendorfer Hertha führte zu einem verdienten Sieg.

Tennis Borussia Berlin besiegte den Rostocker FC mit 2:1

Nach einer torlosen ersten Hälfte erzielten Nattermann und Liebich in der zweiten Hälfte zwei Tore für die Berliner. Der Rostocker FC konnte durch Scharf in der 85. Minute zwar noch verkürzen, jedoch reichte es nicht für ein Unentschieden. Ein spannendes Spiel, das TB Berlin knapp für sich entschied.

Zu Spielplan und Tabelle

Text: Holger Elias

Zurück