NOFV beschäftigt sich intensiv mit Vorfällen beim Regionalliga-Spiel

 

Am Sonntagnachmittag beim Spiel der Regionalliga Nordost zwischen dem BFC Dynamo und der BSG Chemie Leipzig soll es während und nach dem Spiel zu Auseinandersetzungen und rassistischen Beleidigungen gekommen sein. Der NOFV hatte dieses Spiel im Vorfeld als Hochrisikospiel eingestuft und war mit einem Sicherheitsbeobachter vor Ort. Dieser hat im Nachgang einen Sonderbericht zu den Vorkommnissen angefertigt, woraufhin am heutigen Dienstagmorgen ein Sportgerichtsverfahren eingeleitet wurde.

Das Sportgericht wird nun beide Vereine zu Stellungnahmen innerhalb der Frist auffordern.

Die beiden Antidiskriminierungsbeauftragten des NOFV werden unabhängig vom Sportgerichtsverfahren in dieser Angelegenheit Kontakt zu beiden Vereinen aufnehmen.

 

Foto Startseite: Getty Images

Zurück