Frauen und Mädchen

Videokonferenz mit den Vereinen der Frauen-Regionalliga

© Getty Images

Am Montagabend, den 29.03.2021, hat der Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball zu einer Videokonferenz zum Thema Spielbetrieb mit den Vereinen der Frauen-Regionalliga eingeladen.

Im Rahmen der Konferenz hat der Ausschuss den Vereinen vorgeschlagen den Spielbetrieb 2020/2021 weiterhin ruhen zu lassen und einen Antrag an das Präsidium des NOFV zu stellen, in dem die Beendigung der Saison festgelegt wird. Die Vorlage müsste im Rahmen der nächsten Präsidiumssitzung am 16. April 2021 bestätigt und beschlossen werden, damit der Vorschlag vollzogen werden könnte.

Die Vereine stimmten dem Vorschlag des Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball, der die Aussetzung des sportlichen Abstiegs impliziert, einstimmig zu. Der Ausschuss wird sich umgehend mit allen offenen Fragen, so auch dem Aufstieg aus den Landesverbänden beschäftigen. Sollte der DFB Aufsteiger in die 2. Frauen-BL zulassen, würde der Ausschuss dem Vertreter aus dem NOFV das Aufstiegsrecht gewähren.

Zurück