Frauen und Mädchen

Staffeltagung der Frauen-Regionalliga 2020/21

© SportBlogMD

Anders gewünscht aber doch durch die Umstände gezwungen fand am 30. Juli 2020 die Staffeltagung der Frauen-Regionalliga statt. Mit mehr Vereinen als je zuvor. Kommendes Spieljahr wird die Liga 14 Mannschaften umfassen.

Man könnte sagen mit fünf Neulingen startet die NOFV Frauen-Spielklasse ins neue Spieljahr, würde man den FC Carl Zeiss Jena II dazu zählen. Faktisch übernimmt der Thüringer Verein aber nur die Position des FF USV Jena II. Die vier Neulinge FSV Babelsberg (Brandenburg), Rostocker FC (Mecklenburg-Vorpommern)und Türkiyemspor (Berlin) finden sich aus territorialen Gründen primär in der Nord Staffel wieder, RB Leipzig II (Sachsen) startet im Süden.

Auch das ist neu und soll für dieses Spieljahr auch einzigartig bleiben: Die Frauen-Regionalliga wird in zwei Staffeln unterteilt: Nord und Süd. Grund dafür ist die höhere Anzahl an Mannschaften in Anbetracht zu den finanziellen Diskrepanzen durch die Corona-Epidemie, aber auch um Planungssicherheit (weniger Spiele, Nachholspiele unter der Woche leichter realisierbar) im Hinblick auf möglicherweise abweichende Verfügungslagen in den Ländern zu haben.

Die Staffeln im Überblick:

Staffel Nord

Staffel Süd

FC Viktoria Berlin FC Phoenix Leipzig
1. FC Union Berlin FC Carl Zeiss Jena II
Steglitzer FC Stern 1900 Magdeburger FFC
Blau-Weiß Hohen Neuendorf 1. FFV Erfurt
Türkiyemspor Berlin SV Eintracht Leipzig-Süd
FSV Babelsberg 74 Bischofswerdaer FV
Rostocker FC RB Leipzig II

 

So gab es für Spielleiter Gerhard Breiter, die Stellvertreterin Anja Kirchner und Elfie Wutke (Vorsitzende Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball) nicht nur den Modus zu erklären, sondern auch gewohnte und neue Modalitäten, die das Spieljahr mit sich bringen wird. Eine Mehrheit der Vereine hatte sich für den exotischen Modus ausgesprochen. Auch neu ist der zuständige Schiedsrichteransetzer: Herr Sandy Hofmann ersetzt Herrn Harald Sather. 

Im neuen Modus spielen die Vereine staffelintern eine "Round Robin" Runde aus (12 Spiele bei 14 Spieltagen). Die vier Bestplatzierten kommen in die Meisterrunde, die anderen drei in die Relegationsrunde. Die Zusammensetzung der Folgestaffeln hat es nochmal in sich: Es werden nur noch die Spiele zwischen Nord und Süd in einem Hin- und Rückspiel ausgespielt (sechs bis acht Spiele), während die vorherigen Ergebnisse übernommen werden.

Alles zur Frauen-Regionalliga

Zurück