Herren

Wir gratulieren Hohenstein-Ernstthal zur zweiten Deutschen Meisterschaft

© Getty Images

Der VFL 05 Hohenstein-Ernstthal ist neuer Deutscher Futsalmeister. Das Team von Spielertrainer Michal Salak siegte im Sportpark Duisburg durch ein 6:2 (2:1) und sichere sich nach 2018 zum zweiten Mal den Titelgewinn.

In einer intensiv geführten Partie ​spielte Hohenstein-Ernstthal zielstrebig nach vorne. Schon nach vier Minuten brachte Gabriel Oliveira die Sachsen in Führung. Der VfL 05 war im weiteren Spielverlauf präsenter und belohnte sich mit dem zweiten Treffer. Michal Salak ließ mit einer Körpertäuschung zwei Gegenspieler stehen und erhöhte auf 2:0 (15.). Vor der Pause gab es noch den 2:1-Anschlusstreffer.

Nach der Pause ließen die Sachsen nicht nach, Michal Belej erhöhte auf 3:1, kurz darauf traf Oliveira zum 4:1. Eine Vorentscheidung, die den NOFV-Vertreter dennoch nicht nachgeben ließ: Salak traf mit seinem zweiten Tor nach schöner Kombination per Lupfer zum 5:1. Kämpferisch verkürzten die Bayern anschließend auf 5:2. Doch auch der "Flying Goalkeeper" sollte keinen weiteren Treffer für die Regensburger ermöglichen.

Stattdessen gab es 15 Sekunden vor Ende dank Diego Fogaca das 6:2 und damit den Endstand. Mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der Mehrzweckhalle Duisburg-Wedau ist VFL 05 Hohenstein-Ernstthal in der kommenden Saison zur Teilnahme am UEFA Futsal Champions League berechtigt. Der NOFV gratuliert seinem Regionalligisten herzlich und wünscht national wie international viel Erfolg in der neuen Spielzeit!

 

Zurück