Futsal

2. Spieltag NOFV-Futsal-Regionalliga und Vorschau 3. SpT

(c) privat/NOFV

+++ Vier der fünf Aufsteiger bleiben auch am 2. Spieltag ohne Punktgewinn +++ Srbija verteidigt Tabellenführung +++ Erster Feldverweis +++ Samet Alkan von Berlin City trifft achtmal +++

Der Titelverteidiger VfL 05 Hohenstein-Ernstthal startete am 2. Spieltag der NOFV-Futsal-Regionalliga mit einem 27:0-Kantersieg gegen Neuling SV Jeetze Salzwedel in die neue Saison. Schoss der VfL am zweiten Spieltag die meisten Tore, traf Samet Alkan für Berlin City beim 10:3 gegen Dresden allein achtmal. Eine Halbzeit konnte Borea mithalten (3:5), dann zog City davon. Da neben Salzwedel auch Jena, Heidenau und Südring ihre Spiele verloren haben, warten vier der fünf NOFV-Neuling nach zwei Spieltagen weiter auf den ersten Punktgewinn.

Die Tabellenspitze verteidigte der FK Srbija mit seinem zweiten Sieg. Im Spiel des Ersten gegen den Zweiten SGG hieß es am Ende 11:5

Der erste Feldverweis der Saison geht auf das Konto eines Südringspielers wegen einer Notbremse.

In Ebendorf gestaltete Eintracht Magdeburg gegen den Vizemeister Liria eine Halbzeit lang ein offenes Spiel (3:4). Nach der Pause gelang sogar der 4:4-Ausgleich (26.), ehe sich Lirias Klasse noch mit einem 7:0-Lauf durchsetze.

 

Spielstatistik 2. Spieltag

  • Berlin City - SC Borea Dresden                                                     10 : 3   (5:3)
    GK:
    0:2; Fouls: 9 (2:5/1:1); eingesetzte Spieler: 8:8; ZS: 25; besondere Vorkommnisse: keine gemeldet     

 

  • VfL 05 Hohenstein-Ernstthal – SV Jeetze Salzwedel                         27 : 0   (14:0)
    GK:
    keine; Fouls: 6 (0:3/2:1); eingesetzte Spieler: 13:8; ZS: 145; Vorkom.: Vom Gast fehlt im OSB die Unterschrift zur Kenntnisnahme

 

  • BSC Eintracht Südring – Achtzehnvierundneunzig 1 : 3     (0:2)
    GK:
    1:1; RK: 1:0; Fouls: 17 (4:4/4:5); eingesetzte Spieler: 9:9; ZS: 41; Vorkom: Vom Gastgeber fehlt im OSB die Unterschrift zur Kenntnisnahme

 

  • FK Srbija – SGG Futsal Allstars             11 : 5   (5:1)
    GK:
    1:1; Fouls: 16 (6:5/4:1); eingesetzte Spieler: 11:11; ZS:  35; Vorkom: SGG setzte einen Spieler ein, der nicht auf den OSB stand; SGG zu spät angereist und keine Leibchen;

 

  • UfK Potsdam 08 – Heidenauer SV 7 : 2     (5:1)
    GK:
    1:1; Fouls:  11 (5:3/1:2); eingesetzte Spieler: 11:13; ZS: 35; b Vorkom: 37. Min. längere Spielunterbrechung wegen Verletzung eines Gästespielers (Krankenwagen) 

 

  • FC Carl-Zeiss Jena – Charlottenburger FC Hertha 06 2 : 8     (1:4)
    GK:
    1:0; Fouls: 9 (3:3/2:1); eingesetzte Spieler: 14:9; ZS: 15; Vorkom: keine gemeldet 

 

  • SV Eintracht Magdeburg – FC Liria 4 : 11   (3:4)
    GK:
    keine; Fouls:  7 (3:2/0:2); eingesetzte Spieler: 5:7; ZS: 9; Vorkom.: beide Mannschaften zu Spielbeginn nicht spielfähig (Stau Autobahn) 

 

Gesamtstatistik

  1. Spieltag (3 Spiele noch offen)
    Tore:
    44; GK: sechs; GRK: keine; RK: eine; Fouls: 39; 10-Meter-Frst.: 0, ZS: 98; eingesetzte Spieler: 67
  2. Spieltag (komplett)
    Tore:
    94 (13,4); GK: neun; GRK: keine; RK: eine; Fouls: 75; 10-Meter-Frst.: einer, ZS: 305 (43,5); eingesetzte Spieler: 136

 

Vorschau 3. Spieltag

+++ Fünf Begegnungen am kommenden Wochenende +++ Srbija will Platz eins in Magdeburg verteidigen +++ Spitzenspiel am Samstag zwischen 1894 und Liria +++

Am 3. Spieltag der NOFV-Futsal-Regionalliga kommt es zu fünf Begegnungen. Im einzigen Samstagsspiel stehen sich um 14 Uhr in der Werner-Ruhemann-Sporthalle die Berliner Teams von Achtzehnvierundneunzig und dem FC Liria gegenüber. Es ist zugleich das Duell der Vizemeister aus den beiden vergangenen Spielserien und somit das Spitzenspiel der dritten Runde.

Am Sonntag um 14 Uhr erwartet der SC Borea Dresden den FC Carl-Zeiss Jena und in Salzwedel empfängt der SV Jeetze den UfK Potsdam 08. Beide Neulinge streben ihre ersten Punkte an, die Favoriten sind aber die Gegner. Jeweils um 16:30 Uhr ist Kick-off in Ebendorf wenn Eintracht Magdeburg den aktuell tabellenführenden FK Srbija und in Heidenau wenn der HSV die Bundeshauptstädter von Berlin City empfangen. In diesen beiden Spielen gehen die Berliner Teams als Favoriten.

Wegen DFB-Auswahlmaßnahmen wurde das Spiel der SSG Futsal Allstars gegen den VfL 05 Hohenstein-Ernstthal auf den 31. Oktober verlegt. Beide Teams stellen einen Spieler, 1894 stellt gleich zwei Spieler ab. Die siebente Begegnung zwischen dem CFC und Südring findet am 26. Oktober statt.

Zurück