Futsal-Regionalmeisterschaften der Ü40-/Ü50-Herren

(c) NOFV

Am Wochenende, dem 07. und 08.03.2020 findet in Sandersdorf/Brehna die NOFV Futsal-Regionalmeisterschaft (ehemals NOFV Futsal-Hallenmeisterschaft) der Ü 40- und Ü 50-Herren statt. Jeweils sechs Mannschaften sind an den zwei Turniertagen am Start. Durch die Absage des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern dürfen jeweils Zeitplatzierten des Sächsischen Fußball-Verbands ebenfalls teilnehmen. Gespielt wird nach vereinfachten Futsal-Regeln. Seien sie live vor Ort dabei - der Eintritt ist frei!

 

+++ Kann der Vorjahressieger der Ü 40-Herren den Titel verteidigen? +++

In der Ballsporthalle der Stadt Sandersdorf-Brehna (Sachsen-Anhalt) wird am Samstag, dem 07.03.2020 die erste Partie um 11:00 Uhr angepfiffen. Teilnehmer ist unter anderem auch der Vorjahressieger VfB Hermsdorf. Die Berliner konnten im vergangenen Jahr überzeugen und sicherten sich mit vier Siegen aus fünf Spielen den Nordostdeutschen Titel. Doch auch dieses Mal wollen die Landesmeister der fünf anderen Landesverbände des NOFV am Ende den Pokal in die Höhe strecken und sich anschließend NOFV-Futsal-Regionalmeister 2020 nennen.

Wir können uns auf folgende Mannschaften freuen:

  • VfB Hermsdorf (Berlin)
  • FV Erkner 1920 (Brandenburg)
  • SpG VfB Werther 1920 e.V / NSV Niedersachswerfen (Thüringen)
  • SV Naunhof 1920 (Sachsen)
  • Radebeuler BC 08 (Sachsen)
  • FC Grün-Weiß Piesteritz (Sachsen-Anhalt)

 

+++ Ü50-Teilnehmerfeld noch nicht komplett +++

Einen Tag später spielen dann die Ü 50-Herren ihren Sieger aus. Im vergangenen Jahr hat sich die Spielgemeinschaft 1. Suhler SV/​SV Gumpelstadt durchsetzen können. Die Thüringer verloren im gesamten Turnier nicht ein Spiel und gingen am Ende verdient als Sieger aus der Halle.

Das Teilnehmerfeld ist noch nicht komplett, da der Thüringer Fußball-Verband erst am 01.03.2020 seine Ü 50-Hallen-Landesmeisterschaft ausspielt. Die Sieger der Hallen-Landesmeisterschaften aus den anderen fünf Landesverbänden stehen bereits in den Startlöchern und freuen sich darauf, sich auf der überregionalen Bühne messen zu können.

Folgende Mannschaften werden um den Turniersieg spielen:

  • SG Germania Wernigerode/Darlingerode/Drübeck (Sachsen-Anhalt)
  • SSV Köpenick-Oberspree (Berlin)
  • SV Motor Saspow (Brandenburg)
  • SG Handwerk Rabenstein (Sachsen)
  • SpG FV Neuhausen/Zuger SV (Sachsen)
  • Thüringen folgt

Zurück