Skip to content Skip to navigation
> Startseite





SpVgg Blau-Weiß 1890 Berlin siegt in Braunsbedra

Bei der NOFV-Meisterschaft für Ü40-Herren konnte sich die SpVgg Blau-Weiß 1890 Berlin den Titel sichern. Die Berliner, u.a. mit Spielern wie Marco Gebhardt und Hendryk Lau angetreten, gewannen alle Turnierspiele und somit verdient die Goldmedaille. Zudem sind sie für den DFB-Ü40-Cup vom 16.-18.09. in der Hauptstadt qualifiziert.

Die zehnte Auflage des NOFV-Turniers in Braunsbedra war erneut gut vorbereitet worden. NOFV-Präsident Rainer Milkoreit würdigte da Engagement des Teams von Verein und Stadt Braunsbedra bei der Eröffnung im Stadion des Friedens.

Leider hatten die Vertreter aus Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt, so dass sechs Mannschaften um den Turniersieg spielten. Neben den Berlinern waren die Sportfreunde Gera und die Spielgemeinschaft Bernburg/Alsleben/Plötzkau im Rennen um den Turniersieg. Letztlich erreichte Bernburg durch ein 1:0 kurz vor Schluss im direkten Vergleich gegen Gera die Silbermedaille und löste damit auch das Ticket für den DFB-Cup.

Die weiteren Plätze belegten die Sportfreunde Gera, die SpG Riesa/Meissen, die SpG Gumpelstadt/Suhl und der SV Braunsbedra.

Als Bester Torschütze wurde Hendryk Lau (5 Tore, SpVgg Blau-Weiß 90 Berlin) geehrt, bester Torhüter wurde Thomas Beume (SpG Bernburg).

 

Siegerteam 2016: SpVgg Blau-Weiß 1890 Berlin

DruckenArtikel weiterempfehlen