Struktur der Regionalligen und Zukunft der Regionalliga Nordost

Aufgrund der vielfältigen Diskussionen zur Auf- und Abstiegsregelung Regionalligen/3. Liga (Relegation) sowie Veröffentlichungen mit dem Inhalt einer "ungewissen Zukunft der eigenständigen Regionalliga Nordost" fühlt sich der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) veranlasst, nachfolgende Erklärung abzugeben.

Die Thematik "Struktur der 4. Spielklassenebene (Regionalliga) und der 3. Liga mit dem primären Ziel einer Änderung der Auf- und Abstiegsregelung zwischen der 3. Liga und den Regionalligen …" steht auf der Tagesordnung des Außerordentlichen Bundestages des DFB am 08.12.2017.

In der Verantwortung aller Träger der fünf Regionalligen fanden Beratungen mit den Regionalligavereinen sowie den Vereinen der 3. Liga aus den jeweiligen Regionen statt.

Im NOFV wurden zwei Konferenzen, am 27.09.2017 in Brandenburg und am 18.10.2017 in Hennigsdorf, durchgeführt.

Im Ergebnis dieser Beratungen und insbesondere dem einstimmigen Votum aller Regional-ligisten und Drittligisten aus dem NOFV am 18.10.2017 in Hennigsdorf kann zusammen-fassend konstatiert werden:

 

  1. Der NOFV und seine Vereine sprechen sich für den Erhalt der fünf Regionalligen aus.

 

  1. Der Eigenständigkeit der Regionalliga Nordost soll erhalten bleiben.

 

  1. Bei vier möglichen Aufsteigern wurde ein rollierendes System aller Meister der fünf Regionalligen oder alternativ eine Aufstiegsrunde in zwei Staffeln mit je drei Mann-schaften favorisiert.

 

Der NOFV wird sich aktiv in die Diskussionen und Beratungen in den nächsten Wochen einbringen.

 

gez.

Rainer Milkoreit

Präsident NOFV

 

Die Erklärung im Ergebnis der Beratung vom 18.10.2017 in Hennigsdorf können Sie hier einsehen.

 

Zurück