Aktuelle Meldungen

Werner Hansch morderierte für Nordhausen; (c) gettyimages

Volkan Uluc, Trainer beim FSV Wacker Nordhausen in der Regionalliga Nordost, drückt bei der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte auf die Tube. Innerhalb von nur fünf Stunden stehen am Samstag gleich zwei Testspiele gegen hochkarätige Gegner an. Der BFC Dynamo verlängerte den Vertrag mit einem Pokalhelden, Schlusslicht FSV Luckenwalde verpflichtete einen ehemaligen syrischen Flüchtling vom Bundesligisten SV Werder Bremen und die U 23 von Hertha BSC testet gegen den Zweitligisten Eintracht Braunschweig. FUSSBALL.DE mit den wichtigsten News aus der Nordost-Staffel.

Gegen Bayreuth und Halle: Nach der Teilnahme an dem von Sportreporter-Legende Werner Hansch (Foto, „Stimme des Ruhrgebiets“) moderierten eigenen Hallenturnier am morgigen Freitagabend (ab 19 Uhr) bestreitet der FSV Wacker Nordhausen am Samstag innerhalb von nur fünf Stunden zwei Testspiele. FSV-Trainer Volkan UIuc teilt sein Team und lässt die eine Hälfte im heimischen Albert-Kuntz-Sportpark (ab 11 Uhr) gegen den Bayern-Regionalligisten Spvgg Oberfranken Bayreuth testen, während sich die andere Hälfte der Mannschaft auf den Weg nach Sangerhausen macht, wo im Friesenstadion Drittligist Hallescher FC auf die Nordhäuser wartet. Anpfiff gegen den HFC ist um 14 Uhr. „Wir haben 22 Feldspieler und drei Torhüter zur Verfügung und ich hoffe, es verletzt sich niemand. Die Jungs sollen alle ihre 90 Minuten Einsatzzeit bekommen“, so Uluc. Auch während des Trainingslagers in der Türkei in der kommenden Woche hat der Fußball-Lehrer für den 20. Januar zwei Spiele an einem Tag geplant. Die Gegner stehen aber noch nicht fest.

Pokalheld Breustedt bleibt: Der Tabellenzweite BFC Dynamo und Otis Breustedt setzen ihre Zusammenarbeit fort. Der 22-jährige Mittelfeldspieler verlängerte seinen auslaufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2019. Breustedt war im Endspiel des Berliner Landespokals am „Finaltag der Amateure“ im Mai 2017 gegen Viktoria Berlin (3:1 nach Verlängerung) einer der Helden. Kurz nach seiner Einwechslung erzielte er in der Verlängerung das 1:0 und trug damit seinen Teil dazu bei, dass sich der BFC für den DFB-Pokal qualifizierte. Neben Breustedt hat der BFC auch Deniz Citlak bis 2019 an sich gebunden. Der 20-jährige Mittelfeldspieler war 2016 aus der U 19 des SV Empor Berlin gekommen, mit der ihm der Aufstieg in die A-Junioren-Regionalliga gelang. Beim BFC kam er bisher auf elf Einsätze.

Zugang von Werder Bremen: Schlusslicht FSV 63 Luckenwalde hat sich die Dienste von Luei Omar gesichert. Der 19-jährige Offensivspieler kommt von der dritten Mannschaft des Bundesligisten SV Werder Bremen, für die er in der laufenden Oberligasaison fünf Tore in 17 Partien erzielte. „Wir hatten Luei Ende Dezember für ein paar Tage im Probetraining. Dabei habe ich bereits gesehen, welche Qualitäten er mitbringt. Im offensiven Bereich kann er uns auf den Außenbahnen und in der Zentrale weiterhelfen“, so FSV-Trainer Sven Thoß. Luei Omar sagt: „Beim SV Werder hat man mir perspektivisch die Möglichkeit gegeben, bei der zweiten Mannschaft zu trainieren, die in der 3. Liga spielt. Das hat mir bei meiner Entwicklung geholfen. Ich fühle mich jetzt stark genug, um in der Regionalliga mithalten zu können.“ Omar ist ein Flüchtling aus Syrien, der im Alter von zwei Jahren gemeinsam mit seinen Eltern aus politischen Gründen nach Deutschland gekommen war.

Testspiel-Marathon gestartet: Mit dem 5:2 (1:2) gegen den Landesligisten FC Internationale Berlin am Mittwochabend startete Viktoria Berlin in einen Testspiel-Marathon. Bis zum 27. Januar stehen fünf weitere Tests an, bevor Anfang Februar die zweite Saisonhälfte mit der Partie gegen den BFC Dynamo beginnt. Am Samstag (ab 13.30 Uhr) empfängt die Viktoria den Landesligisten Eintracht Mahlsdorf II. Außerdem treffen die Hauptstädter auf den FC Brandenburg 03 (ebenfalls Landesliga/17. Januar), die beiden Nord-Regionalligisten Eintracht Braunschweig U 23 (20. Januar) und VfL Wolfsburg U 23 (27. Januar) sowie den Ludwigsfelder FC aus der Brandenburgliga (24. Januar).

Wechsel in die 5. Liga: Daniel Hänsch spielt nicht weiter für die FSV Budissa Bautzen. Der Vertrag mit dem 22-jährigen Außenstürmer wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Hänsch war seit 2016 für Bautzen am Ball. In der laufenden Saison kam er zu acht Einsätzen für die FSV. Dabei gelang ihm ein Tor. Einen neuen Verein hat der Linksfuß bereits gefunden. Hänsch geht künftig für den Oberligisten Bischofswerdaer FV auf Torejagd.

Test gegen Eintracht Braunschweig: Die U 23 von Hertha BSC bestreitet im Rahmen der Wintervorbereitung einen Test gegen einen attraktiven Gegner. Am Dienstag, 16. Januar, trifft das Nachwuchsteam der Hauptstädter auf den Zweitligisten Eintracht Braunschweig. Anpfiff ist um 14 Uhr auf dem Trainingsplatz der Eintracht. Mit Spitzenreiter Energie Cottbus testet ein weiterer Nordost-Regionalligist gegen Braunschweig. Cottbus gastiert am 17. Januar (ab 14 Uhr) bei der Eintracht.

Zweitliga-Torwart spielt vor: Der FC Energie Cottbus testet aktuell mit Martin Kompalla einen Torhüter, der beim Zweitligisten VfL Bochum unter Vertrag steht. Der 25-jährige Kompalla ist seit Juli 2016 für den VfL am Ball und besitzt in Bochum noch einen Kontrakt bis zum Saisonende. Ob Cottbus den ehemaligen polnischen Juniorennationalspieler verpflichtet, soll sich in den nächsten Tagen entscheiden. mspw

 

Zurück