Zusammenfassung 9. Spt. Frauen-Regionalliga

(c) Privat

Für den Spitzenreiter der Frauen-Regionalliga FC Viktoria Berlin 1889 war es eine klare Angelegenheit beim Aufsteiger SV Eintracht Leipzig Süd. Mit einem 4:0 (2:0) trat man die Heimreise an. Auch die Unioner Frauen aus Berlin nahmen mit einem 3:0 (0:0) beim FF USV Jena II die drei Punkte mit nach Hause und bleiben weiterhin auf dem 3. Tabellen- platz. Bei den beiden anderen Berliner Mannschaften, BSC Marzahn und SFC Stern 1900, hatten die Steglitzerinnen schon zur Halbzeit, mit einem 4:0 das Spiel fest im Griff. Der Endstand von 7:0 war aus der Sicht der Marzahner aber etwas zu hoch. Der Bischofswerdaer SV hielt bis zur Halbzeit ein gerechtes 0:0 in Aue, musste aber am Ende die Überlegenheit der Frauen vom FC Erzgebirge Aue anerkennen und verloren noch mit 3:0. Die Frauen von RB Leipzig verloren beim Magdeburger FFC mit 2:0, wobei der zweite Treffer erst in der Nachspielzeit erzielt wurde. Leider mussten die Leipzigerinnen ab der 79. Min in Unterzahl spielen, da die Torfrau nach Verhinderung einer klaren Torerzielung die rote Karte erhielt. B/W Hohen Neuendorf zeigte, trotz einiger Ausfälle, gegen Fortuna Dresdner eine ansprechende Leistung und konnte am Ende das Spiel noch mit 2:1 gewinnen. Somit behalten die Dresdnerinnen mit 0 Punkten weiterhin die rote Laterne und werden es in den beiden restlichen Spielen der 1. Halbserie schwer haben vom Tabellenende weg zu kommen.

 

Zurück