Titelverteidigung gelungen!

Fotos: NOFV

Im letzten Jahr hießen sie noch die „Golden Girls“, nun haben sie unter dem Teamnamen „TSG Fischköppe“ ihren Titel um die 5. Ü35-Meisterschaft der Frauen des NOFV erfolgreich verteidigt.

Die Bedingungen hätten an diesem Sonntag in Elsterwerda nicht besser sein können: Strahlender Sonnenschein und ein bestens vorbereitetes Umfeld, geschaffen von den Sportfreunden des  Ausrichters  SV Preußen Elsterwerda.

Leider stellte die Bundeshauptstadt keine Mannschaft, so dass fünf Teams im Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ bei 1 x 20 Minuten ihren NOFV-Meister ermittelten. Als Siegerlohn lockte die Teilnahme an der  fünften Deutschen Meisterschaft des DFB, vom  1. – 3. September 2017 in Altenkirchen (Westerwald).

Mit drei Siegen und einem Unentschieden konnten sich die Vorjahresmeister aus Mecklenburg-Vorpommern erneut die Siegerkrone aufsetzen, vor der Mannschaft vom FF USV Jena, die im letzten Spiel mit einem 1:1 die Silbermedaillen erkämpften und das Ü35-Team aus Sachsen, SV 90 Lissa auf den Bronzeplatz verwies.

Punktgleich mit SV 90 Lissa, blieb den Mädels aus Sachsen-Anhalt  nur der undankbare vierte Platz vor dem Brandenburger Team von KAW Prignitz/Ruppin.

Alle Spielerinnen waren begeistert von der Organisation des SV Preußen Elsterwerda, die es auch der Turnierleitung, AFM-Mitglieder Marita Scharf und Kathrin Nicklas, sehr leicht machten.

Als beste Torschützin mit vier Treffern wurde Birgit Hünnige vom FF USV Jena geehrt.

Die Siegerehrungen wurden vorgenommen vom Bürgermeister der Stadt Elsterwerda, Dieter Herrchen, dem 1. Vorsitzenden vom SV Preußen Elsterwerda, Jens Dietrich, dem Jugendleiter Steffen Melzer und der Ausschussvorsitzenden des NOFV-AFM, Margit Stoppa.

Gastgeber für die sechste Auflage der Ü35-Meisterschaft des NOFV ist 2018 der Landesverband Sachsen-Anhalt.

 

Zurück