Beachsoccer

Deutsche Beachsoccer Meisterschaften 2017

(c) NOFV

Mit dabei sind auch zwei Vertreter der am letzten Wochenende ausgetragenen 3.NOFV-Beachsoccer-Meisterschaften am Sportstrand von Zinnowitz.

Die Rostocker Robben und Hertha BSC Berlin. Beide Vereine hatten sich bereits über die German Beach Soccer League qualifiziert. Dort hatten im Endspiel die Robben bereits die "Hauptstädter" auf Platz zwei verwiesen. Gleiche Reihenfolge war dann auch der Endstand bei den NOFV-Meisterschaften.

Beide bilden nun die Köpfe in den beiden Dreier-Vorrundengruppen am Samstag im Beachsoccer Stadion am Leuchtturm von Warnemünde.

Alle sechs Teilnehmer kommen aus der aktuellen GBSL-Saison.

Rostocker Robben, als amtierender GBSL und NOFV-Meister treffen auf Beach Bazis München (8.Platz GBSL) und Wuppertaler SV (9.Platz GBSL).

Hertha BSC trifft mit dem amtierenden Deutschen Beachsoccermeister und Drittplatzierten der GBSL wieder auf seinen Halbfinalgegner der diesjährigen Saison Ibbenbürener BSC sowie dem Drittplatzierten des Regionalentscheides HSV Beachsoccer (5.Platz GBSL)

Gruppe A: Hertha BSC, Ibbenbürener BSC und HSV Beachsoccer
Gruppe B: Rostocker Robben, Wuppertaler SV und Beach Bazis München

hier der Spielplan

Die Gewinner seit 2013:

DFB-Beachsoccer-Cup 2013: BST Chemnitz
DFB-Beachsoccer-Cup 2014: BST Chemnitz
Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft 2015: Rostocker Robben
Deutsche Beachsoccer-Meisterschaft 2016: Ibbenbürener BSC

hier weitere Infos zum Beachsoccer auf den DFB-Seiten

Trailer - Vorfreude auf die Meisterschaft

 

 

 

Zurück